UPMRaflatac

Recycling-Services RafCycle

Werden Sie Teil der Kreislaufwirtschaft und erwecken Sie mit unseren innovativen Recycling-Dienstleistungen RafCycle by UPM Raflatac Ihren Etikettenabfall zu neuem Leben.

 

RafCycle bringt Etikettierung und Kreislaufwirtschaft zusammen

UPM Raflatac ist führend auf dem Gebiet der Entsorgungslösungen für Etikettenmaterialabfälle. Abfall zu einer Ressource machen – das ist in der Kreislaufwirtschaft ein Muss und ein wichtiger Bestandteil unseres Ansatzes für Nachhaltigkeit. Wir freuen uns auf die Weiterentwicklung neuer und bestehender Partnerschaften mit Kunden und Markeninhabern mit dem Ziel einer völligen Vermeidung von Restmüll auf den Deponien.

 

Warum RafCycle-Partner werden?

Das Netzwerk von RafCycle wächst kontinuierlich, und wir haben bereits mehr als 150 Partner auf der ganzen Welt. Wenn Sie unser RafCycle-Partner werden, kümmern wir uns um Ihren Etikettenabfall, stellen Ihnen ein Zertifikat aus und geben Ihnen das Recht zur Nutzung der Marke zu Marketing- und Kommunikationszwecken.

 
 

Unser maßgeschneiderter RafCycle-Service hilft Ihnen beim Erreichen folgender Ziele:

 

Wie funktioniert RafCycle?

Je nach Region sind die typischen Lösungen für Etikettenmaterialabfall die Entsorgung auf der Deponie und Energiegewinnung aus Abfall. Mit RafCycle und dem Aufbau einer Kreislaufwirtschaft lässt sich die Entsorgung von Restmüll auf Deponien vermeiden. 

 

Wir kümmern uns um Etikettenabfälle, die an drei Punkten der Wertschöpfungskette anfallen: 

  1. Herstellung von Etikettenmaterial: Laminier- und Randstreifenabfälle 
  2. Etikettendrucker: Matrix-Abfälle und Anfangsverluste
  3. Markeninhaber: Glassine-/PET-Abfälle 

RafCycle nutzt Nebenprodukte von selbstklebenden Etiketten und erweckt sie in Form von Zeitschriftenpapier, Trägerpapier, Verbundwerkstoffen oder Energie zu neuem Leben.

 
 
 

Aus Trägerabfällen Etikettenprodukte herstellen

Mit RafCycle und einer einzigartigen, nur von UPM angebotenen Technologie können aus dem Trägermaterial nach Rückgewinnung des Siliziums Zellstoff und Papier gewonnen werden. Bereits jetzt werden jährlich nahezu 10.000 Tonnen an Trägermaterial gesammelt und zu grafischen Papieren und Papierträgern recycelt. Als weltweit größter Nutzer von Recyclingpapier für grafische Papiere können wir unser umfassendes Sammelnetzwerk nutzen, um ein kostengünstiges Altpapier-Recycling zu ermöglichen. Die Wiederverwendung von Recycling-Holzfasern in Papierprodukten ist eine Lösung mit einem geschlossenen Kreislauf und ein Musterbeispiel für Kreislaufwirtschaft in Aktion. 

Verbundwerkstoffe aus Nebenprodukten

Die Nebenprodukte der Herstellung und Verarbeitung von Etiketten können als Rohstoff für UPM ProFi®-Verbundmaterialien in Deutschland wiederverwendet werden.

Energie aus Abfall

Der Abfall aus Etikettenmaterial kann in den Papierfabriken von UPM als Brennstoff für die äußerst effizienten Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen (KWK) verwendet werden.