UPMRaflatac
  • Medien
  • Mit einem praxisgeeigneten Recycling-Service lassen sich die Herausforderungen der Kreislaufwirtschaft bewältigen
Blog | 09/10/2021 07:22:36

Mit einem praxisgeeigneten Recycling-Service lassen sich die Herausforderungen der Kreislaufwirtschaft bewältigen

Izabela Antczak

Packaging Solutions Manager, UPM Raflatac

Wenn ein geeigneter Recycling-Service Ihrem Unternehmen eine kostengünstigere, einfachere und effizientere Abfallentsorgung ermöglicht, gibt es für Sie kaum noch Argumente gegen die Kreislaufwirtschaft.

Ist es nicht erstaunlich, wie sehr sich seit Beginn unserer beruflichen Laufbahn die Einstellung zum Recycling verändert hat? Ich arbeite seit 15 Jahren in der Etikettenbranche und wenn ich auf die damalige Zeit zurückblicke, ist die Branche heute fast nicht mehr wiederzuerkennen. Damals konzentrierten sich die Unternehmen auf Preis, Effizienz der Maschinen und Erscheinungsbild der Etiketten. Einfach ausgedrückt hatten wir damals drei Hauptziele: Alles musste funktionieren, pünktlich fertiggestellt sein und es durfte kein Vermögen kosten.

Die große Umstellung auf nachhaltige Lösungen

Dann jedoch war der Klimawandel für die Welt ein Weckruf, durch den Nachhaltigkeit stärker in den Fokus rückte. Durch neu verfügbare Informationen und sich ändernde Verbraucheranforderungen entstand Druck auf die politischen Entscheidungsträger. In der Folge gab es neue Gesetze und Vereinbarungen für Länder und Unternehmen, die disruptive Veränderungen verursachten und führende Unternehmen zwangen, proaktiv zu handeln, um dem Wandel einen Schritt voraus zu bleiben.

Doch Nachhaltigkeit ist nicht immer einfach. Informationen aus unterschiedlichen Quellen können Verwirrung stiften und lähmend wirken. Und selbst wenn ein Unternehmen eine klare Vision für seine Umweltziele hat, sind die Pläne zur Abfallreduzierung und für das Recycling ohne geeignete Services und Materialien mitunter nur schwer umsetzbar.

Sind wir endlich bereit für die Kreislaufwirtschaft?

Ich habe in der Etikettenbranche die Erfahrung gemacht, dass die Unternehmen mittlerweile für die Kreislaufwirtschaft bereit sind. Sie haben ihre Nachhaltigkeitsziele intern abgestimmt und setzen sie in allen Abteilungen um. Unsere Aufgabe bei UPM Raflatac ist es nun, diese Ziele zu unterstützen, indem wir sie anpassen und die Kreislaufwirtschaft so einfach wie möglich gestalten. Indem wir einen praxisgeeigneten Recycling-Service für Etikettenabfälle und Reststoffe der Produktion anbieten, können wir einen konstanten Materialfluss sicherstellen und einen Beitrag zur Kreislaufwirtschaft leisten.

Recycling einfach gemacht

Unsere Lösung, RafCycle® by UPM Raflatac, bietet eine nachhaltige Alternative für die Abfallentsorgung. Nach dem Etikettieren brauchen wir die Trägerabfälle nicht mehr auf Deponien zu entsorgen oder energetisch zu verwerten, sondern können sie als Rohstoff für neues Etikettenmaterial oder Magazinpapiere nutzen. Durch die Nutzung unseres RafCycle-Service und der auf recycelten Materialien basierenden UPM Raflatac RAFNXT+ Produktfamilie kann der Markeninhaber den Kreislauf schließen und gleichzeitig Kosten bei der Abfallentsorgung sparen. 

Für mich geht es beim Recycling um mehr als um das Erreichen von Zielen und Kosteneinsparungen und ich habe den Eindruck, dass das auch bei unseren RafCycle-Partnern der Fall ist. Indem wir Trägerabfälle einfach nur in Tonne A anstatt in Tonne B werfen, können wir neue Rohstoffe erzeugen, Deponieabfälle reduzieren, CO2-Emissionen verringern und Hunderte von Bäumen für andere nachhaltige Zwecke erhalten. Wenn Recycling so einfach ist, warum gibt es dann immer noch Unternehmen, die nicht recyceln?

 

Weitere Informationen zu RafCycle® by UPM Raflatac

Erfahren Sie mehr über UPM Raflatac RAFNXT+

  

Author

Izabela Antczak

Izabela Antczak

Packaging Solutions Manager, UPM Raflatac | „Fragen Sie nicht, warum. Fragen Sie, warum nicht.“