Soziale Verantwortung

Das Thema Verantwortung ist fest in unserer Strategie verankert, und wir wollen sicherstellen, dass unsere Partner, Lieferanten und die Gemeinden im Umfeld unserer Standorte von unseren Tätigkeiten und unserer Präsenz profitieren.

 

Engagement für Mitarbeitende und Gesellschaft

Als Teil von UPM wollen wir, wo immer wir geschäftlich tätig sind, die nachhaltige Entwicklung unseres Umfelds fördern. An vielen unserer Standorte gehören wir zu den größten Arbeitgebern und Steuerzahlern und sind ein wichtiger Partner für örtliche Unternehmen und ein entscheidender Wirtschaftsfaktor auf lokaler Ebene. Wir ergreifen vorbeugende Maßnahmen, um mögliche negative Auswirkungen unserer Tätigkeiten auf Umwelt und Gesellschaft zu vermeiden oder abzumildern. 

 

Erfahren Sie mehr über die gesellschaftlichen Auswirkungen von UPM 

 

Wir führen einen offenen Dialog mit allen unseren Stakeholdern, von Kunden über Behörden bis hin zu unseren Mitarbeitenden. Unser Verhaltenskodex legt die Prinzipien für verantwortungsvolles Verhalten fest, die wir gegenüber unseren Stakeholdern einhalten.

Unsere globale Präsenz und das Wachstum in neuen Geschäftsbereichen eröffnen uns zahlreiche Möglichkeiten, auf internationaler Ebene einen positiven gesellschaftlichen Einfluss zu entfalten. Wir stellen Menschen in den Mittelpunkt unseres Handelns. Dies ist ein zentraler Bestandteil unserer Tätigkeit und unser Beitrag zur Erreichung der UN-Nachhaltigkeitsziele.

 

Erfahren Sie mehr über die Ziele von UPM bis 2030 auf dem Gebiet der sozialen Verantwortung 

 

 

Engagement für soziale Verantwortung mit dem
Biofore Share & Care-Programm

Unser Biofore Share & Care-Programm spiegelt unser Engagement für eine nachhaltige, von Innovationen geprägte Zukunft wider, in der wir unsere Kompetenzen und unsere Vermögenswerte für uns wichtige Anliegen einsetzen. Das Programm umfasst drei Arten der Unterstützung: Sponsoring, Spenden und ehrenamtliche Tätigkeiten von Mitarbeitenden. 

 

So gestalten wir eine nachhaltige Zukunft für unser Umfeld –
drei Schwerpunktbereiche