UPMRaflatac

Zusammenarbeit in der Branche

Für uns beruht Nachhaltigkeit auf gemeinsamem Engagement.

 

Sustainable Packaging Coalition

Die SPC beruht auf der Kollaboration ihrer Mitglieder unter Leitung einer unabhängigen gemeinnützigen Organisation, die der Industrie die Gestaltung nachhaltiger Etiketten zutraut. Durch die starke Unterstützung der Mitglieder, ein von Fakten und wissenschaftlichen Erkenntnissen gestütztes Konzept, die Zusammenarbeit innerhalb der Lieferkette und ständige Öffentlichkeitsarbeit setzt sich die SPC für die Herstellung von Verpackungssystemen ein, die den wirtschaftlichen Wohlstand fördern und für einen nachhaltigen Materialfluss sorgen.

 

Als Mitglied einer Gruppe von gleichgesinnten Markeninhabern und Herstellern kann UPM Raflatac mit ihnen zusammen eine Welt voll nachhaltiger Verpackungsdesigns gestalten. Zum Beispiel arbeiten wir mit SPC und den SPC-Initiativen (unter anderem How2Recycle und Designing for Recycled Content) zusammen. Etiketten sind wichtig und können einen erheblichen Einfluss auf die Nachhaltigkeit von Verpackungen haben.

 

Association of Plastic Recyclers

Die Association of Plastic Recyclers (APR) ist ein internationaler Handelsverband, der die Kunststoffrecyclingbranche repräsentiert. Zu den Mitgliedern zählen unabhängige Recyclingunternehmen jeder Größe, die verschiedene Harze verarbeiten, sowie Konsumgüterproduzenten, Gerätehersteller, Testlabors, Organisationen und andere, die sich für erfolgreiches Kunststoffrecycling einsetzen. Die APR verbessert durch technische Ressourcen, Testprogramme, Designlösungen, Unternehmensschulungen, Hilfestellung im Umgang mit rechtlichen Vorschriften und Weiterbildungsprogramme die Qualität und die Versorgungslage. UPM Raflatac arbeitet gemeinsam mit APR an Lösungen, die sich noch besser für das Recycling eignen.

 

US Plastics Pact

Der US Plastics Pact ist eine ehrgeizige gemeinsame Initiative verschiedener öffentlicher und privater Stakeholder in der Wertschöpfungskette, die neue Denkansätze zur Gestaltung sowie zur Verwendung und Wiederverwendung von Kunststoff hervorbringt, um der Kreislaufwirtschaft im Bereich der Kunststoffe in den Vereinigten Staaten einen Schritt näher zu kommen. Ziel des Paktes ist es, Unternehmen, Regierungsbehörden, Nichtregierungsorganisationen (NGOs), Forscher und andere Stakeholder in einer vorwettbewerblichen Plattform für Innovationen der Industrie zusammenzubringen. Der US Plastics Pact fördert gemeinschaftliche Maßnahmen und möchte einen spürbaren Systemwechsel in Richtung Kreislaufwirtschaft für Kunststoffe bewirken, wodurch Unternehmen und Regierungen in den USA in die Lage versetzt werden, bis zum Jahr 2025 gemeinsam bedeutsame Ziele zu erreichen, die für sie alleine unerreichbar wären.

 

Petcore Europe

PET ist in Europa das am meisten recycelte Kunststoffmaterial. Petcore Europe ist ein in Brüssel ansässiger Verband, der die gesamte PET-Wertschöpfungskette in Europa repräsentiert – angefangen von der PET-Herstellung über die Verarbeitung bis hin zur Verpackung, zum Recycling und anderen damit verbundenen Aktivitäten. Petcore steht bei der Zusammenarbeit mit allen Stakeholdern an vorderster Front, damit PET als Verpackungsmaterial erster Wahl weiter an Bedeutung gewinnt und PET in noch größerem Umfang gesammelt und recycelt wird.

UPM Raflatac spielt in der PET-Wertschöpfungskette verschiedene Rollen – als Nutzer, Lieferant und Aufbereiter von Materialien. Daher ist die Kooperation mit anderen Stakeholdern in der Wertschöpfungskette besonders wichtig, um Einfluss auf die Sammlung und das Recycling von PET zu nehmen.

 

INGEDE

Die Verbesserung der Recyclingfähigkeit war ein wichtiges Ziel, als UPM Raflatac, UPM Communication Papers und das zentrale europäische Forschungszentrum von UPM ihre Zusammenarbeit mit INGEDE (International Association of the Deinking Industry) begannen. Durch diese Zusammenarbeit haben wir einen neuen recyclingfreundlichen Kleber entwickelt, durch den sich Etiketten im Recyclingkreislauf des Papiers nicht mehr störend auswirken.