UPMRaflatac

Unsere Geschichte

 

Unsere Geschichte zeugt von Kreativität, harter Arbeit und Leidenschaft

Es ist eine Geschichte von Tausenden Mitarbeitern auf der ganzen Welt, die gemeinsam neue Etikettenlösungen für Marken und Unternehmen kreieren, um unseren Kunden neue Wege zum Erfolg zu eröffnen. Ein Mann muss besondere Erwähnung finden. Als engagierter Visionär legte er im finnischen Tampere durch unablässiges Experimentieren mit Etikettenmaterialien den Grundstein von UPM Raflatac. Diesem Prinzip (jenseits des Status quo neue Wege zu gehen) verdanken wir unser Wachstum und was wir heute sind. In nur vier Jahrzehnten haben wir uns zu einem der weltweit führenden Hersteller von Selbstklebeetiketten entwickelt.

 

Die 1970er – Ein junger Chemiker und seine Vision

Was wäre, wenn es eine Alternative zu lösungsmittelbasierten Klebern gäbe? Das fragte sich Juhani Strömberg, der als Chemiker bei Raf. Haarla arbeitete. In den frühen 1970er Jahren begann Strömberg, Kleber zu testen, um eine Alternative zu den lösungsmittelbasierten Produkten zu finden, die damals bei der Etikettenherstellung vorherrschten. Strömbergs Arbeit führte zu Innovationen wie dem wasserbasierten Permanentkleber RP51, die dem Unternehmen zu einem Profil als Visionär der Etikettenbranche verhalfen. Seine Arbeit hat unsere Begeisterung für nachhaltige Produktionsverfahren und Etikettenlösungen geweckt. Als Teil von UPM – The Biofore Company fühlen wir uns diesem Engagement für Nachhaltigkeit bis heute verpflichtet.

 

1976 – Nutzung unserer patentierten Klebertechnologie

1976 fusionierte Raf. Haarla mit United Paper Mills und hieß fortan Raflatac. Am Ende des Jahrzehnts produzierte Raflatac Etikettenmaterial im industriellen Maßstab und exportierte es nach Westeuropa. Dank den Ressourcen eines der führenden Forstindustrieunternehmen, modernster Klebertechnologie und verschiedenen erfolgreichen Übernahmen entwickelte sich Raflatac im Laufe der folgenden Jahrzehnte zu einem der führenden Hersteller von Haftlaminaten (Papiere und Folien).

 

1996 – Als Raflatac Teil von UPM wurde

Seit 1996 ist Raflatac Teil von UPM, einem der größten Forstindustrieunternehmen der Welt. UPM führt die Bio- und Forstindustrie in eine nachhaltige, von Innovationen geprägte und spannende Zukunft. Der Konzern besteht aus sechs Geschäftsbereichen. Er entwickelt erneuerbare und verantwortungsvolle Lösungen, die fossile Materialien ersetzen, indem er Reststoffe und Nebenströme optimal weiterverwertet.

 

Heute – Etikettenentwicklung für internationale Kunden

Als UPM Raflatac entwickeln wir leistungsstarke, visuell ansprechende Etikettenmaterialien, die in Form von nachhaltigen und innovativen Produkten und Lösungen den Übergang zu einer intelligenteren Zukunft ohne fossile Rohstoffe ermöglichen. Als echter Global Player expandieren wir in neue Weltregionen und investieren in neue Produktionsanlagen sowie neue aufstrebende Märkte wie Südamerika und Asien. 

Lesen Sie weiter, und erfahren Sie mehr über unsere heutigen Tätigkeiten.