UPMRaflatac
Artikel | 04/10/2017 11:52:00

Lambrusco di Modena Bio: Naturnahes Design

Lambrusco di Modena Bio wird von einem der größten Akteure auf dem italienischen Einzelhandelsmarkt – einer historischen Marke und der ersten Adresse für Lambrusco aus Modena – produziert, der damit auf das enorme Wachstum des Biosektors reagiert. Denn in den letzten beiden Jahren hat sich die Nachfrage nach Biowein in Italien fast verdoppelt: Mehr als 10 Millionen Verbraucher bevorzugen die Natürlichkeit und Qualität von Bioprodukten. Dieser Trend reicht weit über die Grenzen von Italien hinaus, und er hält weiter an..

Die Designagentur Officina Grafica di Firenze erhielt den Auftrag, ein Etikettendesign zu entwerfen, das die Natürlichkeit dieses Bioweins hervorhebt und gleichzeitig seinen Premiumcharakter bewahrt.

„Das kreisförmige Design auf dem Frontetikett symbolisiert die Harmonie im endlosen Lebenszyklus der Natur. Es steht für Perfektion, Vollkommenheit und die Gemeinschaft aller Lebewesen“, erklärt Vincenzo Maccarrone, Mitbegründer der Agentur.

Für den endgültigen Entwurf galt es, die perfekte Kombination aus Ästhetik, Materialien und Umweltverträglichkeit zu finden. Daher fiel die Wahl auf ein nachhaltiges Etikettenpapier, das dem Produkt ein natürliches Aussehen verleiht und eine ansprechende Haptik besitzt. UPM Raflatacs Fleur de Coton White WSA-FSC erwies sich als perfekte Lösung in puncto Optik, Haptik und Umweltverträglichkeit. 

Bedruckt wurden die Etiketten von der italienischen Druckerei Juliagraf im Offsetverfahren, wobei Goldfolie und eine stellenweise erhabene Lackierung zum Einsatz kamen. Das Ergebnis ist eine Flasche, die sich im Verkaufsregal von der Masse abhebt. 

upm-raflatac-case-lambrusco-bio-label.jpg

FSC™- und RafCycle®-Logos bestätigen nachhaltige Herkunft und Wiederverwertbarkeit

Als Nachweis für die Verwendung von Rohmaterialien aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern ist das Etikettenmaterial Fleur de Coton White WSA-FSC FSC-zertifiziert (FSC-C012530). Das FSC-Logo macht den Wein noch attraktiver und zieht die Aufmerksamkeit der Verbraucher auf sich.

Das RafCycle-Logo kennzeichnet die Teilnahme am RafCycle-Recyclingprogramm von UPM Raflatac. Im Rahmen des RafCycle-Programms werden Nebenprodukte aus dem Lebenszyklus selbstklebender Etikettenmaterialien wie beispielsweise Glassinpapierträgerabfälle aus der Etikettenverarbeitung zu Verbundmaterial, neuem Papier oder Energie verwertet.

Mit den beiden Logos auf der Flasche vermitteln Weinkellereien Ihr Engagement in Sachen Nachhaltigkeit – in Anbetracht des wachsenden Umweltbewusstseins der Verbraucher ein klarer Vorteil.

upm-raflatac-case-lambrusco-bio-front-back.jpg


Kunde: Umberto Cavicchioli & Figli
Kreativagentur: Officina Grafica s.r.l.
Druckerei:Juliagraf