UPMRaflatac

Verantwortungs­bewusste Beschaffung und Herstellung

Durch die aktive Zusammenarbeit mit unserem globalen Lieferantenstamm und die stetige Weiterentwicklung unserer Produktionsstandorte können wir unseren Kunden kreative und nachhaltige Etikettenlösungen anbieten.

 

Alle unsere Materialien werden auf verantwortungsbewusste Weise beschafft

Rohstoffe haben mit den stärksten Einfluss auf die Umweltauswirkungen unserer Branche. Deshalb genießt verantwortungsbewusste Beschaffung bei uns höchste Priorität. Laut McKinsey entsteht der durchschnittliche Fußabdruck eines Unternehmens auf den Gebieten Umwelt, gesellschaftliche Auswirkungen und Unternehmensführung zu zwei Dritteln entlang der Lieferkette. Wir achten bei der Auswahl der Lieferanten sorgfältig darauf, dass sie verantwortungsbewusst handeln, und unterstützen sie dabei, ihre Nachhaltigkeit, ihre Leistung und ihr Geschäftsmodell zu verbessern. Unsere Kunden können sich darauf verlassen, dass alle Lösungen, die wir für ihre Produkte anbieten, auf verantwortungsbewusste Weise beschafft werden.

Sehen Sie sich unsere Nachhaltigkeitszertifikate an 

 

 

Kontinuierliche Innovation verbessert 
die Nachhaltigkeit unserer Lösungen

Der Anteil nachwachsender und recyclingfähiger Rohstoffe in unserem Portfolio an Etikettenlösungen nimmt stetig zu. Wir entwickeln laufend neue Produkte aus zertifizierten, erneuerbaren und recycelten Rohstoffen zur Ergänzung unseres umfangreichen, nachhaltigen Etiketten-Portfolios. 

 

upmr-path-in-forest1000px.jpg

Steigerung des Anteils der qualifizierten Rohstoffausgaben auf 100 % bis 2030

Wir wollen sämtliche Rohstoffausgaben nach dem UPM Verhaltenskodex für Lieferanten und Drittparteien qualifizieren. Daran orientieren sich unsere Ziele für sozial, ökologisch und ökonomisch verantwortungsvolles Verhalten. 

UPM Verhaltenskodex für Lieferanten 

upmr-pet-flakes-in-hand-1000px.jpg

Steigerung des Anteils nachwachsender und recyclingfähiger Rohstoffe 

Auf unserem Weg in eine Welt ohne fossile Rohstoffe nutzen wir nachwachsende und recyclingfähige Rohstoffe, um den Einsatz fossiler Rohstoffe zu reduzieren und Kreislaufwirtschaft zu ermöglichen. 

upmr-sustainability-wood-close-up1000px.jpg

Zu 100 % zertifiziertes Papier bis 2030

Unser Ziel ist es, alle unsere Papierrohstoffe aus zertifizierten Quellen zu beziehen. Alle unsere Fabriken und Terminals sind nach FSC™ (FSC CO12530) und PEFC (PEFC/02-31-196) zertifiziert, sodass wir weltweit zertifizierte Etikettenlösungen anbieten können. 


Erfahren Sie mehr über die UPM Richtlinien für verantwortungsvolle Beschaffung 

 

Die vier Säulen verantwortungsbewusster Beschaffung bei UPM Raflatac

Interne Compliance als Grundlage für eine verantwortungsbewusste Beschaffung

Verhaltenskodex und Leitlinien für verantwortungsvolle Beschaffung gewährleisten die interne Compliance

Transparente Anforderungen an Lieferanten

Der UPM Verhaltenskodex für Lieferanten und Drittparteien fasst unsere Mindestanforderungen an ethisches Verhalten zusammen

Systematische Lieferanten-Risikobewertung

Regelmäßige Risikobewertungen und detaillierte Fragebögen zur Sorgfaltspflicht von Lieferanten

Enge Zusammenarbeit zur kontinuierlichen Weiterentwicklung der Lieferanten

Lieferantenaudits, gemeinsame Entwicklungsprojekte und Zusammenarbeit

 

Transparente, durch unabhängige Dritte validierte Verantwortung

Wir fördern verantwortungsvolle Forstwirtschaft durch konzernweite Verpflichtungen zur Holzbeschaffung und die Befolgung international anerkannter Prinzipien für nachhaltige Forstwirtschaft. Darüber hinaus entwickeln wir innovative Etikettenlösungen aus erneuerbaren Rohstoffen. Ein Beispiel dafür ist Forest Film™.

Verantwortungsbewusste Forstwirtschaft

Sehen Sie sich unsere FSC- und PEFC-Zertifikate an

Erneuerbare Kunststoffe

Sehen Sie sich unsere ISCC PLUS-Zertifikate an

 
 

Mit dem Biofore Site™-Programm bringen wir verantwortungsvolle Herstellung auf ein neues Level

Nachhaltigkeit hat an unseren Produktionsstandorten für Etikettenmaterial oberste Priorität. Das Biofore Site-Programm zielt auf den Aufbau einer Nachhaltigkeitskultur ab und misst die Leistung unserer Werke anhand von knapp 40 Kennzahlen. 

 
 

Was ist das Biofore Site-Programm?

Die Ziele der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDG) bilden für Regierungen, Unternehmen und die Zivilgesellschaft einen Rahmen zur Förderung der Nachhaltigkeit. Vor diesem Hintergrund hat UPM Raflatac das Biofore Site-Programm entwickelt, das die Nachhaltigkeitsleistung unserer Produktionsstandorte verbessern soll. Zu diesem Zweck erstellen unsere Werksteams standortspezifische Strategiepläne zur Erreichung von Nachhaltigkeitszielen und verfolgen die Fortschritte auf einer Biofore Site-Scorecard.

 
 

Was wird im Rahmen des Biofore Site-Programms gemessen?

Die Scorecard umfasst ca. 40 Leistungsindikatoren für die Betriebsabläufe von UPM Raflatac. Sie wird jährlich von jedem Standort ausgefüllt und befasst sich mit Nachhaltigkeitsaspekten wie Abfallaufkommen, Energieverbrauch, Diversität und Inklusion, Wohlbefinden und Sicherheitsleistung.